Kinesiologie

Kinesiologie

Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie ist das Studium der Körperbewegung.

Ihre Basis ist ein ganzheitlicher Ansatz mit dem Ziel, Bewegungen und Interaktionen im Energiesystem eines Menschen harmonisch wieder in die Balance zu bringen.

Traditionelle chinesische Vorstellungen (Meridiansystem) werden mit dem im Westen gebräuchlichen Muskeltest verbunden.

Der Muskeltest zeigt den Unterschied zwischen blockierter und fließender Energie an. Das heißt, der Test gilt als Indikator des Körpers, der Gedanken und des Energieflusses.

Mit Hilfe der Kinesiologie kann die Energiebalance im Körper wieder hergestellt werden, indem z.B. toxische Belastungen erkannt und ausgeleitet, sowie Energieblockaden aufgespürt und aufgelöst werden. So ist es möglich unangemessene Spannungsverhältnisse auszugleichen und die natürlichen Selbstheilungskräfte wieder zu reaktivieren und zu steigern.

Durch das gezielte berühren der Reflex- und Akupressurpunkte, sowie zusätzlich ggf. durch speziell angeleitete Körperbewegungen, entsprechende Suggestionen und Einsatz von Farbenergie wird das physische, mentale, energetische, emotionale und spirituelle Wohlbefinden gesteigert. Somit kann der Mensch zu körperlicher, geistiger und seelischer Harmonie gelangen.

Wem kann Kinesiologie helfen?

  • Menschen mit Allergien und Energieblockaden
  • Menschen mit chronischen Erkrankungen
  • Menschen, die durch anfallende Alltags- bzw. Arbeitsanforderungen am Ende ihrer Kräfte sind
  • Menschen, die unter Angststörungen leiden
  • Menschen, die herausfinden möchten, was sie am Voranschreiten in ihrem Leben hindert
  • Menschen mit mangelndem Selbstbewusstsein
  • Menschen, die in Emotionen, zum Beispiel Wut, Traurigkeit oder Schmerz feststecken
  • Menschen, die ihre Leistungsfähigkeit optimieren möchten
  • Menschen mit blockierenden und einschränkenden Glaubensmustern